Newsletter Blackmagic Design: Die NAB 2016 ruft und wir haben wieder äußerst spannende neue Produkte im Gepäck. Gerne geben wir Ihnen als Vorgeschmack die wichtigsten Infos! Weil es in diesem Jahr so viele Neuheiten gibt, ist hier ein Überblick der neuen Produkte und Aktualisierungen.

  • Blackmagic Duplicator 4K
  • Blackmagic URSA Studio Viewfinder
  • URSA Mini Studio Camera Update
  • Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield
  • New URSA Mini Operating System
  • DaVinci Resolve 12.5 Public-Beta
  • Blackmagic Video Assist 4K
  • Blackmagic MultiView 4
  • Blackmagic Micro Converters
  • HDMI Instant Lock
  • 33 Point 3D LUT Processor
  • UltraStudio 4K Extreme 3
  • DeckLink Duo 2
  • ATEM Switcher Update für die HyperDeck Steuerung
  • Cintel Key-Code and Audio Reader
  • Blackmagic Design IP-Videostrategie

Eines der aufregendsten Produkte des Jahres ist der Blackmagic Duplicator 4K. Spannend sind auch mehrere umfassende Aktualisierungen für unsere neuen URSA Mini Kameras. Überdies bringen wir Ihnen ein größer dimensioniertes Modell unseres populären Video Assist Monitors und eine neue DaVinci Resolve Version. Und Toningenieuren, die sich eigene CCUs bauen möchten, wird das clevere Arduino Shield Freude bereiten!

In allen neuen Produkten und allen Updates stecken bündelweise neue Features. Näheres über all diese Neuheiten und Technologien zeigt Ihnen unser umfassendes Video. Noch detailliertere Infos über Funktionsumfang und Funktionsweise der Neuzugänge finden Sie in den produktspezifischen Videos auf der jeweiligen Produktseite der Blackmagic Design Website. Schauen Sie dort unbedingt rein!

Video ansehen
Blackmagic Duplicator 4K

Blackmagic Duplicator 4K

Der Blackmagic Duplicator 4K ist entstanden, um dem unseres Erachtens größten Problem der heutigen TV-Produktionsbranche beizukommen. Und das ist die Frage: Wie bringt man Ultra-HD-Inhalte in die Hände von Nutzern, damit diese in den vollen Genuss ihrer frisch erworbenen Großbildfernseher kommen? Wie ist das jetzt sofort, noch heute realisierbar?

Die Antwort heißt Blackmagic Duplicator 4K! Er lässt Sie Inhalte in Echtzeit und in der hochwertigen Qualität von H.265 zum sofortigen Vertrieb auf 25 separate SD-Karten aufnehmen.

Mit der Aufzeichnung in Echtzeit überfliegt der Blackmagic Duplicator 4K eine weitere Hürde, nämlich die der Finanzierung Ihrer Produktionsarbeit. Auch hier bringt der Blackmagic Duplicator 4K eine Lösung. Sie können Inhalte jetzt nämlich unmittelbar nach Ende eines Events, wenn das Interesse der Teilnehmer am stärksten ist, vertreiben.

Der Blackmagic Duplicator 4K hat 25 SD-Kartensteckplätze an der Frontblende und rechts daneben alle Aufnahmebedienelemente. Ein LCD ermöglicht die Kontrolle der Eingabevideo- und -audiopegel. An der Geräterückseite befinden sich neben einem 12G-SDI-Eingang mit durchgeschleifter Ausgabe auch die Anschlüsse für Strom und Fernbedienung. Über den Remote-Ausgang lassen sich mehrere Duplikatoren in Reihe schalten. So vervielfachen Sie die verfügbaren Kapazitäten, da auf allen Geräten simultan aufgezeichnet werden kann.

Der Blackmagic Duplicator 4K ist proppevoll mit mächtigen Features, u. a. einem H.265-Hardwarekodierer. Ultra HD hat viermal so viele Pixel wie HD. Bei der Aufzeichnung im älteren H.264-Kompressionsformat hätten Sie demnach viermal so große Dateien und entsprechend höhere Speicherkosten. Die neue H.265-Kompression wurde eigens für die Auslieferung von höher aufgelöstem Ultra-HD-Video entwickelt.

Damit speichern Sie sogar Ultra-HD-Video mit hohen Frameraten in Dateien, die kaum größer als H.264-Dateien sind. Die in den Blackmagic Duplicator 4K verbauten SDI-Anschlüsse sind auf dem höchsten Stand der 12G-SDI-Technik. Der Duplikator unterstützt somit alle SD-, HD-, und Ultra-HD-Formate bei Frameraten bis 2160p/60. Für eine möglichst breite Kompatibilität arbeiten wir zurzeit auch daran, den Duplikator zusätzlich mit einem H.264-Codec für HD zu versehen. Diese Funktion wird im Laufe des Jahres als Softwareupdate verfügbar sein.

Sehr praktisch ist auch die „Append Record“-Feature, mit der Sie einen neuen Aufzeichnungsabschnitt direkt am Ende des vorherigen starten können. So entsteht eine einzige Datei, die Kunden in einem Rutsch ansehen können. Die Aufzeichnung per Anfügung ist relevant, damit Kunden kein Gewusel aus einzelnen Aufnahmesegmenten aufgetischt wird. Stattdessen liefern Sie eine ordentliche Mediendatei aus.

SD-Karten sind so dünn, dass sie reihenweise in die Slots am Frontpanel passen. Für die Verkaufspräsentation kann man bespielte Karten dann mit einer bedruckten Hülle professionell aufmachen. Da so gut wie jeder Computer heutzutage einen eingebauten SD-Kartensteckplatz mitbringt, sind SD-Karten hochgradig kompatibel. Unverkaufte Karten können Sie mit dem Duplikator jederzeit wieder formatieren und für Ihren nächsten Job präparieren.

In unseren Augen bietet der Blackmagic Duplicator 4K sozusagen eine Patentlösung, um mit Ihrer Live-Produktionsarbeit Geld zu verdienen. Eine feine Sache! Wir sind gespannt, bei welchen Events der neue Blackmagic Duplicator 4K in Erscheinung treten wird.

Der Blackmagic Duplicator 4K ist ab sofort zum Preis von 1.995 USD erhältlich.

Video ansehen Mehr erfahren
Blackmagic URSA Studio Viewfinder

Blackmagic URSA Studio Viewfinder

Beginnen wir die vielen News über unsere Kameras zur diesjährigen NAB mit den Updates an unserer URSA Mini, durch die diese Digitalfilmkamera für Liveproduktionen gerüstet wird. Da gibt es einen neuen professionellen Studiosuchermonitor und eine Softwareaktualisierung an der URSA Mini, die dieser alle nötigen Features für den Einsatz als Studiokamera verleiht.

Seit wir unsere beliebte Blackmagic Studio Camera erstmals auf den Markt brachten, wünschen sich Anwender einen anderen B4-Mount und einen Anschluss für die Steuerung von B4-Objektiven. Das hielten wir zwar auch für eine gute Idee, wussten aber, dass Highend-User einem Suchermonitor noch weitere Steuermöglichkeiten erwarten würden, wie z. B. eine Vorrichtung zum Justieren des Monitorwinkels. Wir wissen, dass die Blackmagic Studio Camera zwar eine großartige Studiokamera ist, aber nicht für die Anforderungen von Highend-Broadcastnutzern konzipiert wurde.

Also entschieden wir uns für ein Upgrade an der URSA Mini, die ihr die von Anwendern gewünschten Features verleiht. Dabei kam eine wesentlich professionellere Studiokamera heraus! Anwender bekommen so den Objektivanschluss und die Objektivsteuerung, die sie benötigen, aber der Sucher bleibt flexibel.

Der Blackmagic Studio Viewfinder verwandelt die URSA Mini komplett in eine professionelle Studiokamera. Der Suchermonitor sieht klasse aus und wird ganz wie ein normaler Sucher einfach über die Buchse an der Kamerafront angeschlossen. Das ergonomische Design des Suchermonitors soll optimalen Komfort bieten. Eine großes Plus für Drehs, bei denen Kamerateams stundenlang auf den Beinen sind!

Unsere allerhöchste Priorität war die Konzeption einer anderen Suchern überlegenen Gelenkhalterung – koste es was es wolle. Unsere Schwenkgelenke bieten einen verblüffenden Radius zum Spannen. Das gestattet Ihnen, den benötigten Widerstand präzise einzustellen. So lässt sich der Suchermonitor durch Schwenken und Neigen in die gewünschte Position bringen. Ganz wichtig wenn die Kamera höher als Ihr Kopf positioniert ist und Sie den Sucher nach unten neigen müssen!

Der zeitgemäß designte Blackmagic URSA Studio Viewfinder hat eine schön große Tally-Anzeige, die allen Mitwirkenden die aktuell auf Sendung befindliche Kamera signalisiert. Steckt man eines der individualisierbaren Nummernschilder vor die Tally-Anzeige, wird die Kameranummer allerseits deutlich sichtbar. Der Suchermonitor hat eine Schnellwechselhalterung und kann abgenommen werden, wenn die Kamera ruckzuck vom Stativ runter und neu positioniert werden muss.

Es sind zwei Regler zur Einstellung von Helligkeit und Kontrast da, und über einen dritten erfolgt die Einstellung von Focus Peaking auf das gewünschte Maß. Über einen Menü-Drehregler navigieren Sie durch die Suchereinstellungen und es sind drei nach Wunsch belegbare Funktionstasten vorhanden. Der Studio Viewfinder ist mit einer Gegenlichtblende versehen. Darunter und darüber sichtbare Tally-Anzeigen zeigen den On-Air-Status an.

Beim Gebrauch mit einer URSA Mini übermittelt die Kamera sämtliche Kameradaten über den SDI-Anschluss an den Sucher, auf dessen Display sie angezeigt werden. Dies gestattet die Umschaltung von Bildschirmanzeigen direkt vom Sucher aus und erspart Ihnen den Umweg über die Menüs der Kamera.

Der Blackmagic URSA Studio Viewfinder wird im dritten Jahresquartal weltweit erhältlich sein.

Video ansehen Mehr erfahren
URSA Mini Studio Camera

URSA Mini Studio Camera Update

Als nächstes möchte ich Sie in das neue Softwareupdate einweihen, das aus der URSA Mini eine top Studiokamera macht. Es bringt ihr nämlich all die von Broadcastern hoch gelobten Features unserer Studiokameras. Das sind: ein interner Farbkorrektor, Objektivsteuerung, Talkback, Tally und die Möglichkeit zur Änderung von Einstellungen über externe SDI-Signale. Jetzt trumpft die URSA Mini mit all diesen Errungenschaften auf und ist fit für den Gebrauch als Studiokamera bei Liveproduktionen.

Dieses Update erweitert den Leistungsumfang zudem um 1080 HD Interlaced-Video sowie um eine Video-Lookup-Tabelle für die SDI-Ausgabe, die den Einsatz der Kamera mit beliebigen Broadcast-Mischern ermöglichen. Das Gros der Studiokamerafunktionen wird nämlich erst dann ausgeschöpft, wenn Sie den SDI-Programmeingang der Kamera an einen Mischer mit unterstütztem SDI-Steuerprotokoll anschließen. Alle unsere ATEM Mischer – sogar das ATEM Television Studio Modell für 995 USD – geben volle SDI-Kamerasteuerungsdaten aus und machen es einfach, diese tolle Feature auszunutzen.

Die Kopfhörerbuchse fungiert nun als Anschluss für das Talkback-Headset, über das Sie den Regisseur hören können. Und die Aufzeichnungsanzeige des Suchers wird zum Tally und leuchtet auf, wenn Ihre Kamera auf Sendung ist. Welche Kameraeinstellungen der Bediener des Mischers auch immer geändert haben will, er kann das jetzt aus der Ferne selbst besorgen. Der Kamerabediener wird nicht abgelenkt und bleibt voll auf die Live-Action konzentriert.

Und weil die URSA Mini eine Digitalfilmkamera mit großem Super-35mm-Sensor ist, liefert sie Bilder, wie sie mit keiner anderen erhältlichen Studiokamera möglich wären. Sie können sogar digitale PL-Objektive benutzen, oder – wenn Sie das PL-Modell mit unserem B4-Mount versehen –, B4-Broadcast-HD-Objektive. Das Objektiv wird dabei an die Steuerbuchse gekoppelt. Soll mit geringerem Budget eine annähernd gleichwertige Qualität erzielt werden, können Sie mit einer URSA Mini EF auf ähnliche externe Objektivsteuerungsfunktionen zugreifen.

Dieses Update beschert den beiden URSA Minis zudem eine neue Farbverarbeitungstechnik, sodass mit dem 4K-Sensor aufgenommene Bilder nun dem Look derer des 4.6K-Sensormodells näher kommen. Die beiden unterschiedlichen Bildgeber sind also optimaler aneinander angeglichen. Das ist super bei Drehs mit beiden Kameramodellen oder in einer Live-Produktionsituation! DaVinci Resolve liest die Metadaten der URSA Mini 4K automatisch und wählt die entsprechende Verarbeitungsweise.

Das ab sofort verfügbare neue Camera Update 3.2 stattet URSA Mini 4K Modelle mit Studiokamerafunktionen, Kamerasteuerung per SDI und einer neuen Farbverarbeitungstechnik aus. Es steht jetzt zum Download von der Blackmagic Design Website auf der Support-Seite bereit.

Video ansehen Mehr erfahren
Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield

Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield

Eine weitere Errungenschaft ist das neue Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield. Damit können Sie basierend auf einem Arduino Mikrocontroller eigene Lösungen für Studiokamerasteuerungen basteln.

Arduino, die populäre Open-Source-Plattform Arduino für die Fertigung von elektronischen Prototypen, wird von Hardware-Ingenieuren, Amateuren und an der Projektkonzeption Interessierten benutzt. Der Arduino Mikrocontroller ist auf optimale Flexibilität getrimmt, äußerst preisgünstig und in vieler Hinsicht dem Raspberry Pi ähnlich. Allerdings mit dem Unterschied, dass er weniger komplex und vorrangig für Hardware-Entwickler konzipiert ist, während der Raspberry Pi eher etwas für Software-Ingenieure ist.

Der Gebrauch eines Blackmagic 3G-SDI Arduino Shields ist einfach. Man braucht lediglich einen Arduino, holt sich die IDE per Download vonarduino.cc und spielt sich dann den Mustercode ein. Der Mustercode veranschaulicht, wie der Arduino mit dem Blackmagic 3G-SDI Arduino Shield kommuniziert, und wie das Shield seinerseits über die SDI-Verbindung Befehle an die Kamera sendet.