ARRI

ARRI

ARRI: die Pioniere der Filmbranche

Die Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, oder kurz ARRI, mit Hauptsitz in München kann auf eine 95-jährige Geschichte zurückblicken. Das im Jahr 1917 gegründete Unternehmen gilt als der größte Hersteller von Kinofilm-Equipment der Welt. Insgesamt beschäftigt die ARRI-Group mehr als 1.200 hochqualifizierte Mitarbeiter, die Hälfte von ihnen ist in München angestellt, wo sich auch der Geschäftsbetrieb konzentriert.

 

ARRI entwickelt Film-Kameras, Lichtequipment, Kompendien, Follow Focus und Leichtstützen

Seit der Gründung verbindet man mit ARRI Innovation und revolutionäre Technologie. Das Unternehmen ist in allen Bereichen der Filmproduktion vertreten: Technik, Planung, Produktion, visuelle Effekte, Postproduktion, Equipment-Verleih und Belichtung. Vor allem in Sachen Lichttechnik und Leuchtmittel hat sich ARRI in der Film- und Fernsehproduktionsbranche sowie in der Veranstaltungstechnik einen Namen gemacht. So sorgte ARRI-Lighting für die Belichtung von Peter Jacksons „Herr der Ringe“-Set und der Aufzeichnung der Olympischen Spiele 2008. Die ARRI-Lichtkoffer vereinen eine bewährte, traditionelle Technologie, die das Ergebnis einer langjährigen Erfahrung und Expertise ist, mit der neuesten LED-Belichtungstechnik und überzeugen durch ihre Zuverlässigkeit, Leistungsstärke und Robustheit. Darüber hinaus entwickelte ARRI neben der bahnbrechenden Kinokamera ARRI ALEXA und der Doku-Kamera ARRI AMIRA auch hochwertiges Kamerazubehör wie Kompendien, Follow Focus und Stützbrücken. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences zeichnete die ARRI-Technologien mit 18 Wissenschafts- und Technik-Awards aus. ARRI’s prämierte Produktpalette aus Deutschland ist überall in der Film- und Fernsehbranche, von Hollywood- bis Bollywood-Produktionen, zu finden.