x

Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K

Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K
22. Oktober 2020 27 view(s)
Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K

Als offizieller „Blackmagic Channel Partner“ freuen wir uns, die neueste Kamera von Blackmagic Design vorstellen zu dürfen! Die URSA Mini Pro 12K ist das vierte und bisher bahnbrechendste Modell der URSA Mini Pro-Reihe. Mit der neuen Cinema Camera erobert Blackmagic Design einen bisher kaum gekannten Marktbereich, denn Kameramodelle mit vergleichbaren Eigenschaften, insbesondere im Bereich der Auflösung, kosteten bisher ein Vielfaches der URSA Mini Pro 12K.

Brandneuer filmischer Super-35-Sensor für 12K

Der neue Super-35-12K-Sensor hat eine native Auflösung von 12288 x 6480 Bildpunkten, einen Dynamikumfang von 14 Blendenstufen und eine native Empfindlichkeit von 800 ISO. Dieser revolutionäre Sensor gibt der URSA Mini Pro 12K die Leistungsfähigkeit mehrerer Kameras, denn filmen kann die Cine Camera sowohl in gängigen 4K- und 8K-Auflösungen als auch in extrem detailreichen 12K. Dabei erreicht die Kamera erstaunliche 80 Megapixel pro 60 fps, was die Aufnahmen praktisch zu perfekten RAW-Stand- und Bewegtbildern gleichzeitig macht. Wählen Sie frei zwischen 60 fps in 12K-Auflösung mit 12288 x 6480 Pixel in 17:9 oder filmen Sie mit höheren Bildwechselraten in Auflösungen von 8192 x 4320 mit 110 fps, bei 8192 x 3408 mit 140 fps. Mit dem auf Super 16 gecroppten Sensor können Sie sogar 4K bei überraschenden 220 fps und 4096 x 2160 Pixeln im DCI-Format erfassen. Zusätzlichen zu den flexiblen Framerate- und Auflösungs-Optionen, zeichnet sich die Blackmagic URSA Mini Pro 12K durch verbessertes Rendern von bewegten Objekten aus, was für geschmeidigere Kanten in 8K und 4K sorgt – auch bei geringeren Bildwechselraten.

Fortschrittliche Color Science der 5. Generation

Auch in Sachen Farbe überzeugt die brandneue Blackmagic URSA Mini Pro 12K: Mit an Bord ist die neueste Generation an Color Science, welche neue Kurven für Film mit einer enormen Farbdatenmenge bietet, die vom 12K-Sensor optimal genutzt wird. So werden noch bessere Farbreaktionen für wunderschöne Hauttöne sowie verbessertes Rendern hochgesättigter Farben erreicht.


Die Blackmagic Color Science der fünften Generation trägt außerdem zu der komplexen Bildverarbeitung von Blackmagic RAW und zum Erhalt der Sensordaten zu Farbe und Dynamikumfang in den Metadaten bei, was diese in der Postproduktion verwertbar macht. Ein echtes Sahnehäubchen: Die ohnehin schon überzeugende Color Science ist mit allen zuvor in Blackmagic RAW aufgenommenen Dateien kompatibel und die neue Film-Kurve kann sogar auf vorhandenes Material angewendet werden!

Postproduktion von High-End Footage auf einem herkömmlichen Laptop

Ein weiteres Highlight der neuen 12K Cinema Camera ist eine Postproduktion, die noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre: Im Zusammenspiel mit Blackmagic RAW ermöglicht die URSA Mini Pro 12K das Nachbearbeiten von Footage in 12K-Kinoqualität auf einem ganz normalen Laptop. Die stark optimierte, multi-threaded Verarbeitung funktioniert über mehrere CPU-Kerne hinweg und ist für Apple Metal, CUDA und OpenCL zudem GPU-beschleunigt. Somit können die Rohdaten der Kamera direkt bearbeitet werden, ohne vorheriges Rendern oder Erstellung von Proxys.

Die ungeheure Auflösung und das Maximum an Details, Belichtungs- und Farbinformationen, die mit dem 12K-Sensor erreicht werden, erlaubt eine nie dagewesene Freiheit in der Nachbearbeitung. Die Überabtastung ermöglicht die Ausgabe von gestochen scharfem 8K- oder 4K-Material ohne harte Ränder. Farbnachbearbeitung, Keying, Compositing, Neukadrierung, Stabilisierung und Tracking gestalten sich so frei wie bei einem Mehrkameradreh – und das mit einer einzigen Digitalkamera.

full width

Alte Highlights in neuer Qualität

Neben den innovativen, neu entwickelten Features der Blackmagic URSA Mini Pro 12K, wartet die Kamera auch mit bewährten alten Eigenschaften auf. So ist der Digital-Camcorder beispielsweise mit einem Wechselmount ausgestattet, um maximale Flexibilität zu gewährleisten. Das bedeutet, dass der robuste, leicht tragbare URSA Mini Pro Body mit der kompletten Bandbreite an professionellen Objektiven kompatibel ist und sich somit für jede Drehsituation eignet. Im Lieferumfang ist standardmäßig ein PL-Mount enthalten.

Ein weiteres klassisches Feature der URSA Mini Pro-Reihe ist der integrierte, hochpräzise ND-Filter, der speziell auf die Kolorimetrie und Farbverarbeitung der Kamera ausgelegt ist. Mit 2, 4 oder 6 Stopps drosselt der kamerainterne Filter das auf den Sensor treffende Licht automatisch auf die perfekte Menge. Ebenso wird der entsprechende Infrarot-Anteil beseitigt.

Blackmagic OS ist das intuitive Kamerabetriebssystem von Blackmagic Design, in dem alle Kamerafunktionen unabhängig voneinander laufen. So wird die URSA Mini Pro 12K nicht nur unverzüglich hochgefahren, sondern kann auch geschmeidig mit intuitiven Tipp- und Wischgesten gesteuert werden.

Für eine individuell anpassbare Aufzeichnung auf externe Datenträger, bietet die Blackmagic URSA Mini Pro-Serie verschiedene Optionen: Während das 4.6K G2 Modell noch mit einem USB-C-3.1-Port der Generation 1 ausgestattet war, wartet das neue 12K-Modell mit einem unglaublich schnellen USB-C-3.1-Port der 2. Generation auf, der rasante 10 Gbit/s unterstützt. Zudem lassen sich externe Flashspeicher, sowie SSDs an die Cinema Camera anschließen. Die URSA Mini Pro 12K kann zusätzlich mit einem URSA Mini Recorder geriggt werden und so auf NVMe-SSD-Laufwerke mit längeren Aufzeichnungszeiten aufnehmen. Die NVMe-SSD-Laufwerke haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie sich optimal dafür eignen, 12K in Blackmagic RAW bei konstanter Qualität und 12-Bit-Farbtiefe mit der Q0-Einstellung oder mit hohen Framerates zu filmen.

Als offizieller „Blackmagic Channel Partner“ bieten wir Ihnen im TONEART-Shop sowohl die Blackmagic Design URSA Mini Pro 12K, als auch den URSA Mini 12K Recorder sowie weiteres professionelles Zubehör!